Berufsorientierung an der Hauptschule (GHS I) in Burgdorf


Berufsorientierung 8. Klasse der GHS

 

Im November und Dezember 2015 konnte die 8. Klasse Betriebsbesichtigungen bei der Keksfabrik Parlasca in Burgdorf und im Mielewerk in Lehrte durchführen. Neben der Besichtigung der Produktion standen natürlich auch die Ausbildungsmöglichkeiten und die jeweiligen Bewerbungsverfahren  für ein Praktikum oder für eine spätere Ausbildung im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler informierten sich über die Ausbildungsberufe und über die entsprechenden Voraussetzungen.

 

Im Januar 2016 besuchte die 8. Klasse das Projekt „FinduS – Finde deine unbekannten Stärken“ im Berufsorientierungszentrum der Werk-statt-Schule Hannover e.V., das sich auf dem Conti-Gelände in Stöcken befindet.

 

Zuerst durchliefen die Schülerinnen und Schüler einen Berufsinteressentest und danach praktische Arbeitsproben aus sechs Interessenbereichen (handwerkliche Berufe wie Elektroniker/-in, Mechatroniker/-in, technische Assistentenberufe wie labortechnischer Assistent/-in , soziale, unternehmerische, ordnend-verwaltende Berufe wie Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger  und künstlerisch – handwerklich-kreative Berufe wie
Friseur/-in, ). In diesen Workshops erfuhren die Schülerinnen und Schüler typische berufliche Tätigkeiten durch eigenes Tun und erfuhren dabei, welche Interessen und Voraussetzungen sie dafür mitbringen sollten. Diese realitätsnahen Arbeitsproben  wurden mit FinduS kooperierende Ausbildungsbetriebe aus der Stadt und der Region Hannover entwickelt.


Vor den Herbstferien standen für die Abschlussklassen 9 und 10 zwei Termine für die Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler statt:

10. Klasse Projekt „HOT“: Im September nahmen die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse an drei Tagen am Projekt „Handlungsorientiertes Training zur Realisierung von Ausbildungswünschen“ in Zusammenarbeit mit dem Joblabor aus Hannover teil. An diesen Tagen wurden die Schülerinnen und Schüler intensiv auf Ausbildungssuche, Bewerbung, Bewerbungsgespräche, Einstellungstests vorbereitet. Zentrale Leitfrage für die Schülerinnen und Schüler war hierbei: Wie kann ich einen Personalentscheider von meiner Eignung für einen Ausbildungsplatz überzeugen?


In den ersten beiden Tagen wurde die Klasse in der Schule mit Trainern des Joblabors anhand von verschiedenen Übungen gut auf den Tag im Unternehmen, der am dritten Tag stattfand, vorbereitet. Dort standen den Schülerinnen und Schülern Personaler aus verschiedenen Firmen zur Verfügung, um Fragen rund um die Bewerbung, Tipps und Tricks aus 1. Hand zur Bewerbungsmappe bis zum Bewerbungsgespräch, zu stellen. Außerdem präsentierten die Jugendlichen ihre Recherchen zu den Unternehmen und durften, angelehnt an einer im Bewerbungsverfahren oft üblichen Assessmentaufgabe, Werbestrategien zu den Unternehmen entwickeln und vorstellen.

Dieses Projekt fand zum zweiten Mal in einer 10. Klasse statt.


Besonderen Dank an die Firma CKT Folientechnik, hier insbesondere Herrn Thormann, der Räumlichkeiten in seiner Firma und seinen Sachverstand den Jugendlichen unserer Schule zur Verfügung gestellt hat. Somit konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Bewerbungs- und Präsentationskompetenzen mit betrieblichen Experten praxisnah verbessern.


Auszubildende im zweiten und dritten Ausbildungsjahr, die von Mitarbeitern der IHK Hannover in einer Schulung gezielt auf ihren Einsatz in einer Schule vorbereitet wurden, stellten ihre Ausbildungsberufe und Unternehmen den Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Klasse in unserer Schule vor. Hier erhielten die Schülerinnen und Schüler direkte und authentische Einblicke in den Alltag von drei Auszubildenden,
umfassende Informationen über die Berufsausbildung, zum Ausbildungsunternehmen sowie über den Ablauf von Bewerbung und Auswahlverfahren. Vielen Dank an Nico Stöver, Auszubildender als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen bei der Deutschen Post AG, Malie-Sofie Kamin, Auszubildende als Fachfrau für Systemgastronomie bei Mc’Donald’s Garbsen und Jörn Bollbach, Auszubildender als Industriemechaniker der Firma ernercity Stadtwerke Hannover AG für ihren Einsatz.