Offene Ganztagsschule


Offene Ganztagsschule

 

Seit dem Schuljahr 2011/2012 ist die Grundschule Burgdorf eine Offene Ganztagsschule. Für die Umsetzung der Offenen Ganztagsschule kooperiert die Grundschule Burgdorf mit dem Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Burgdorf e.V., Ortsverband Burgdorf.

 

Das Ganztagsangebot beinhaltet ein Bildungs- und Betreuungsangebot mit einer verbindlichen Schulzeit von 8.00 – 12.45 Uhr bzw. bis 13.35 Uhr (je nach Stundenplan) und ein freiwillig zu nutzendes Angebot am Nachmittag direkt im Anschluss an die letzte Unterrichtsstunde bis 15.20 Uhr für alle Kinder der Grundschule.

 

Das kostenfreie Nachmittagsangebot, das strukturiert ist in Mittagstisch-, Lernzeit und Angebotszeit, kann den Bedürfnissen der Kinder und der Familie angepasst und flexibel gestaltet werden, indem die Eltern entscheiden, ob und an welchen Tagen sie ihr Kind anmelden möchten.

 

 

 

Anmeldung:

 

Die Teilnahme am Nachmittagsangebot ist freiwillig. Über die Anzahl der Tage entscheiden die Eltern und geben dies in einem Anmeldeformular an. Die Anmeldung nimmt die Schule entgegen. Entscheiden sich die Eltern mit ihren Kindern dieses in Anspruch zu nehmen, ist für sie eine verbindliche Teilnahme für ein halbes Schuljahr verpflichtend. Für zukünftige Erstklässler wird die OGS jährlich an einem Informationsabend im Frühjahr vorgestellt.

 

 

 

Kosten:

 

Die Teilnahme an der Offenen Ganztagsschule am Nachmittag ist kostenfrei, nur in einzelnen, angewählten Angeboten mit erhöhtem Materialverbrauch wird eine kleine Umlage für Verbrauchsmaterial für ein halbes Jahr erhoben, wie z.B. bei Kochangeboten.

 

Für die Teilnahme an der warmen Mittagsverpflegung erteilen die Eltern einen Verpflegungsauftrag an den Caterer. Es entstehen Kosten in Höhe der vom Caterer jeweils geltenden Vertragsbedingungen (mehr Infos: Siehe Mittagsverpflegung).